· 

NaNoWriMo

Im November ist es jedes Jahr wieder soweit. Es wird getippt, was das Zeug hält. 50.000 Worte in einem Monat, das geht! Am 13. November hatte ich mein Ziel tatsächlich erreicht, bis zum 19. November war das Buch mit 66.656 Worten zu Ende geschrieben. Ich bin gelogen. Nicht nur über die Tasten.

Zu erreichen war dies nur durch optimale Vorbereitung. "Wenn Wellen brechen" brauchte eine gehörige Portion an Recherche, Recherche und Recherche. Nach der 3-Akt Methode habe ich im Oktober geplottet, sodaß im November "nur" noch das Schreiben übrig blieb.

Der NaNoWriMo ist ein Monat, in dem sich weltweit Autoren jedes Jahr aufs Neue versammeln, um ein Buch zu schreiben. Manchmal gelingt dies, manchmal nicht. Doch das ist nicht schlimm. Es kommt ein neuer November und ein neues Ziel.

Also ran an die Tasten, go for it!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0